ChiaWelt.info



Chia Rezepte

Diese einfachen und abwechslungsreichen Chia-Rezepte können ohne großen Aufwand selbst zubereitet werden und dienen auch als Idee-Anregungen für eigene Rezepte.

 

 

Chia als Gel

Chia Gel
(Foto: © Larry Jacobsen / flickr.com)

Beim Chia Gel handelt es sich um ein „Grund-“ oder „Basisrezept“ für die Verwendung von Chiasamen. Dazu braucht man lediglich eine Flüssigkeit (Wasser, Sojamilch oder auch Mandelmich) und dann mischt man das Ganze im Verhältnis 1:6.

Als Beispiel: Auf eine halbe Tasse Chiasamen kommen 3 Tassen Wasser. Dann wird die Mischung Mischung kalt gestellt, damit die Samen aufquellen können. Ca. 2 Stunden später ist eine gelartige Masse entstanden, die als Grundlage für verschiedene Rezepte und Smoothies benutzt werden kann. Das Gel ist ansich extrem sättigend. Im Kühlschrank kann es bis zu einer Woche aufbewahrt werden.

 

 

Rezept für Chia Pudding

Chia Pudding
(Foto: © I Believe I Can Fry / flickr.com)

Chiasamen Pudding ähnelt von seiner Konsitenz her stark dem Chia Gel. Es handelt sich dabei auch um aufgequollene Chiasamen. Ganz einfach und ganz schnell zubereitet werden einfach drei bis vier Esslöffel Chiasamen in einen Behälter gegeben und mit ca. 200-250 Milliliter Flüssigkeit (Wasseer, Manel-, Soja-, Hafer-, oder einfach Kuhmilich) vermischt. Nach einer Quelldauer von ca. zwei Stunden kann das Gemisch mit Gewürzen wie Vanille, Kakao, Zimt und Süßungsmittel wie Honig aufgewertet werden. Natürlich ist auch dem Obst, das mit hinein gemischt werden kann, keine Grenzen gesetzt. Ein paar Bananenscheiben, ein Stück Apfel, etc.

 

 

Marmelade mit Chia

Chia Marmelade
(Foto: © Tim Reckmann / pixelio.de)

Marmelade steht bei den meisten mit auf dem Frühstückstisch und lässt sich auch hervorragend mit Chiasamen herstellen. Dazu wird zunächst das für die Marmelade benötigte Obst zerkleinert und püriert. Plaumen, Aprikosen und Beeren sind der Klassiker. Dann werden die Chiasamen hinzugegeben und je nach Geschmack mit Süßungsmittel wie Honig oder Vanille versetzt. Danach wird die fertige Mischung im Einmachglas im Kühlschrank aufbewahrt.

 

 

Chia Pfannkuchen Rezept

Pfannkuchen mit Chia
(Foto: © knipseline / pixelio.de)

Pfannkuchen sollten bei einer Diät eher nicht zu häufig auf dem Speiseplan stehen, aber wenn man denn doch mal Lust darauf bekommt, so kann man sie zumindest mit ein paar Chiasamen zubereiten. Die Pfannkuchen ansich können dann auch ohne Mehl zubereitet werden. Man nehme zwei Bananen, 3-4 Eier und 1 Esslöffel Chiasamen, etwas Zimt oder Vanilleextrakt. Dann werden die Bananen klein gedrückt und mit den Eiern verrührt. Jetzt gibt man Chiasamen und Gewürze hinzu. Wer mag, der kann auch kleine Apfelstückchen mit in den Teig geben. Danach werden die Pfannkuchen ganz einfach fertig gebacken.

 

 

Energieriegel mit Chia

Chia Energieriegel
(Foto: © elana’s pantry / flickr.com)

Um einen leckeren Energieriegel mit Chiasamen selbst herzustellen bedarf es einem klein wenig mehr Aufwand. Es ist allerdings kein Ding der Unmöglichkeit. Zunächst einmal kocht man etwas Milchreis. Dazu erwärmt man einen Liter Milch, zu dem man ca. 250 Gramm Reis hinzugibt. Sobald der Reis die Milch vollständig aufgesogen hat, wird der Milchreis mit Zucker oder einem Esslöffel Honig versetzt. Je nach Geschmack kann auch Kakaopulver oder Zimt hinzugegeben werden. Kräftig verrühren. Dann werden ca. 250 Gramm getrocknete Früchte wie z.B. Rosinen, Datteln oder auch Pflaumen, sowie 1-2 Esslöffel Chiasamen hinzugegeben und durchgemischt.

Die gut verrührte Masse auf ein Backblech geben und in Form glatt streichen (ca. 2-3 cm). Jetzt kann das Ganze noch mit Chiasamen bestreut werden. Anschließend wird der Riegel bei ca. 140-160 Grad für 20-30 Minuten fertig-gebacken. Nach dem Fertigbacken die Riegel in Form schneiden, in Alufolie einwickeln und im Gefrierfach für ca. 2 Stunden erhärten lassen. Fertig.

 

 

Chia Brot

Chia Brot
(Foto: © Sarah R. / flickr.com)

Brot gehört für die meisten Menschen täglich zum Leben dazu. Für dieses Brotrezept werden ca. 700 Gramm Vollkornmelde wie z.B. Dinkel-, Buchweizen- oder auch Roggenvollkornmehl mit einem Päckchen Trockenhefe, ca. 20 Gramm Trockensauerteig und dann noch 2-3 nicht gehäuften Esslöffeln Chiasamen und Leinschrot vermischt. Das Ganze wird mit ca. 400 Milliliter warmem Wasser versetzt und geknetet, bis ein fester, klebriger Teig entsteht. Der Teig sollte dann ca. eine Stunde abgedeckt stehen gelassen werden, bis sich die Teigmenge in etwa verdoppelt hat. Danach wird der Teig zu einem Laib geformt und mit Chiasamen bestreut. Abschließend einritzen und bei ca. 180 Grad im Ofen für ca. 60 Minuten backen.

 

 

Chia Fresca

Chia Fresca
(Foto: © elana’s pantry / flickr.com)

Fresca ist das tradionell mexikanische Erfrischungsgetränk, in dieser Zubereitung einfach mit Chiasamen versetzt. Das gibt man zwei Teelöffel Chiasamen in Glas und füllt ca. 300 Milliliter kaltes Wasser hinzu. Dazu gibt es einen Spritzer Zitrone. Wer mag, der kann den Fresca auch mit Sirup oder Honig süßen. Der Chia Fresca sollte rasch getrunken werden, da die Chiasamen ansonsten aufquellen werden.

Gerade bei sommerlichen Temperaturen ist der Chia Fresca ein beliebtes und sehr erfrischendes Rezept.

 

 

Smoothie mit Chiasamen

Smoothie mit Chia
(Foto: © steve loya / flickr.com)

Voll im Trend und sehr gesund, lässt sich der Smoothie mit ein paar Chiasamen aufpeppen. Bei der Zubereitung von grünen Smoothies hat man zahlreiche Variationsmöglichkeiten. Als Faustregel kann man allerdings ein Mischverhältnis von zwei Dritteln Obst zu einem Drittel Grün, wie z.B. Spinat, annehmen.

Einen klassischen Smoothie kann man ganz einfach zubereiten. Dafür nimmt man zwei Handvoll Pflücksalat, eine halbe Banane, einen Apfel, den Saft einer Orange und einen Esslöffel Chiasamen. Durch den zugegebenen Chiasamen verursacht der Smoothie ein langanhaltendes Sättigungsgefühl.

Wissenswert: Die Bitterstoffe im Grün fördern die körpereigene Fettverbrennung. In Kombination mit Chiasamen ist der Smoothie geeignet, um sich gesund zu ernähren und ggfs. eine Diät zu unterstützen.

 

 

 

Chia Rezepte und Tipps für die Küche

 

Chiasamen als Ei-Ersatz verwenden.

Das oben vorgestellte Chia Gel kann in so gut wie fast allen Backrezepten als Eiersatz verwendet werden.

 

Aus Chia Mehl machen.

Chiasamen kann zu einem groben, glutenfreien Mehl gemahlen werden, das sich in vielen Rezepten verwenden lässt (z.B. verschiedene Backwaren).

• Eine Handvoll Chiasamen werden in einer Kaffeemühle, einer Maschine oder Presse zu einem Pulver zermahlen.

• Für dickeren Teig kann das Mehl zu gleichen Teilen mit Chia-Mehl versetzt werden (50:50)

• Für dünneren Teig kann Chia-Mehl zu vier Teilen mit glutenfreiem Mehl vermischt werden.

 

Flüssigkeiten können auch mit Chiasamen angedickt werden.

Chiasamen nehmen Flüssigkeit sehr gut auf und verbinden zu einer festen Masse oder Gel.

• 2 Esslöffel ganze oder zermahlene Chiasamen ersetzen Maisstärke und Mehl in Suppen, im Eintopf, in Sauscen und in Bratensaft. Gut verrühren und 5 Minuten ziehen lassen.

• Je nach gewünschter Konsitenz weitere Chiasamen in die Flüßigkeit hinzugeben.

 

Chiasamen im gesunden Snack.

Aus Chiasamen lassen sich viele leckere Snack herstellen oder zumindest mit Chiasamen versetzen, wie z.B. Chia Pudding und Chia Kekse.

Ein Rezept für Chia Pudding wurde weiter oben auf dieser Seite bereits vorgestellt. Chia Kekse lassen sich auch ganz einfach backen.

• Dazu werden die Chiasamen vor dem Backen mit Wasser und Gewürzen vermischt.

• Verrühre dazu ca. ½ Tasse (entsprechend 125ml) Chiasamen mit ebenfalls ½ Tasse (entsprechend 125ml) Sonnenblumensamen, ½ Tasse (entsprechend 125ml) Kürbiskernen und ½ Tasse (entsprechend 125ml) Sesamsamen.

• Verrühre 1 Tasse (entsprechend 250ml) Wasser, 1 gehackte Knoblauchzehe, 1 Teelöffel (ca. 5ml) geriebene Zwiebel und ¼ Teelöffel Salz separat, bevor die Würzflüssigkeit zu den Samen gegeben wird.

• Nun wird die Mischung auf dem Backblech verteilt und für ca. eine halbe Stunde bei 160 Grad gebacken.

• Jetzt nimmt man die halb-fertig-gebackene Mischung aus dem Ofen, schneidet sie in Keksformen, dreht sie um und backt sie für ca. weitere 30 Minuten fertig.

 

Chiasamen ersetzen Semmelbröseln.

Wer nach einer gesunden Alternative zu Semmelbröseln sucht, um z.B. Frikadellen oder Hähnchen zu panieren, der hat mit Chiasamen genau die richtige Zutat an der Hand.

• Um Fleisch anzudicken, gibt man 2-3 Esslöffel (entsprechend 30-45 Milliliter) Chiasamen pro 500 Gramm ins Fleisch hinein und verrührt das Ganze.

• Mit Chiasamen lässt es sich auch sehr gut panieren. Dazu wird ein glutenfreies Mehl zu gleichen Teilen mit Chia vermischt. Die Fleischstücke werden dann einfach in dieser Mischung gewendet.

 

Chia-Sprossen im Salat.

Chia Sprossen können genauso einfach wie z.B. Bohnensprossen zu Hause gezogen werden. Diese Sprossen lassen sich ausgezeichnet im Salat verwenden.

• Dazu gibt man eine Hanvoll Chiasamen in ein Glas. Das Glas wird mit Wasser befüllt und einige Minuten stehen gelassen, damit die Chiasamen das Wasser aufsaugen.

• Nun wird das Wasser wieder abgegossen und die Chiasamen bleiben ein paar Tage im verschlossenen Glas liegen.

• 1-2 Mal am Tag werden die Chiasamen mit Wasser begossen und das Wasser wird wenige Minuten später wieder aus dem Glas abgegossen.

• Nach wenigen Tagen werden die ersten Chia Sprossen fertig sein.

 

Chiasamen in andere Speisen verrühren oder „roh“ essen. Chiasamen können auch einfach so gegessen oder geknabbert werden. Sie haben keinen unangenehmen Eigen- oder Nachgeschmack. Ansonsten lassen sich aber nahezu alle Speisen mit Chiasamen versetzen. Den Möglichkeiten wird da nur durch die eigene Phantasie Grenzen gesetzt.







Lizenz-Informationen u.A. zu verwendeten Graphiken im Titelbild (Hintergrund).
Die hier auf der Seite verwendeten Bilder stammen teilweise von PIXELIO.

Datenschutzhinweis | Impressum
© 2014-2017 ChiaWelt.info