ChiaWelt.info

Chiasamen sind in den letzten Jahren immer beliebter geworden. Gesundheitsbewusste Menschen wissen den in Chiasamen enthaltenen, hohen Anteil an Mineralstoffen und Vitaminen zu schätzen.

Auf dieser Seite finden sich zahlreiche Rezepte mit Chiasamen, aktuelle Angebote und Infos rund um Chiasamen als Nahrungsergänzung.

Chiasamen Rezepte

Chiasamen lassen sich auf viele verschiedene Arten zubereiten und in der Küche verwenden. Am einfachsten ist es, ein Chiagel anzusetzen, das bis zu einer Woche im Kühlschrank aufbewahrt werden kann. Das Gel ist eine Art Grundrezept zur Verwendung von Chiasamen.

Dazu benötigt man lediglich etwas Flüssigkeit, um die Chiasamen darin aufzuquellen. Man kann Chiasamen z.B. mit Wasser, Sojamilch oder Mandelmich versetzen. Ein Mischverhältnis von 1:6 (Chia zu Flüssigkeit) hat sich bewährt.





Wo kann man Chiasamen kaufen?



Bis vor einigen Jahren waren Chiasamen ein echter Exot im Supermarkt und meist nur im Bioladen zu bekommen. Inzwischen gibt es Chiasamen fast überall. Nahezu jeder Discounter hat eine eigene Chiasamen Marke im Sortiment.

Chiasamen bei DM Chiasamen bei Rossmann
Chiasamen bei Aldi Chiasamen bei Netto
Chiasamen bei Kaufland Chiasamen bei Edeka
Chiasamen bei REWE Chiasamen bei Norma
Chiasamen bei Real Chiasamen bei Penny
 
Chiasamen bei Alnatura Chiasamen bei betterlife
Chiasamen bei ACTION Chiasamen bei Reformhaus
Chiasamen bei Bio Company Chiasamen bei LPG Biomarkt



Chiasamen Nährwerte

Chiasamen sind ein hochwertiger Lieferant für verschiedene Nährstoffe. Bereits wenige Gramm enthalten ein Vielfaches an Vitaminen und Mineralstoffen im Vergleich zu vielen anderen Lebensmitteln.


Wusstest Du, dass Chiasamen …

 

9 Mal mehr OMEGA-3 enthalten als Lachs.

Lachs
(© Heiko Stuckmann / PIXELIO)

 

Omega-3 Fettsäuren entfalten zahlreiche, positive Wirkungen im Körper. Unter anderem sind sie an der Produktion von Hormonen beteiligt, versorgen die Gelenke mit Schmierstoff, geben der Haut Feuchtigkeit und sorgen für spannkräftiges Haar.

Omega-3 Fettsäuren sind an der Bildung von Abwehrzellen beteiligt und bieten Schutz vor Infektionskrankheiten. Ebenfalls wirken sich die Fettsäuren günstig auf die Herzfunktion, die Augen, die Blutfettwerte und bei chronischen Entzündungen aus.

blank-body Mehr Infos zu Omega-3-Fettsäuren.

 

 

9 Mal mehr ANTIOXIDANTIEN enthalten als Orangen.

Orangen
(Foto: © Timo Klostermeier / PIXELIO)

 

Antioxidantien schützen die Zellen vor freien Radikalen, die den Alterungsprozess beschleunigen und für verschiedene Krankheiten, Organ- und Gewebeschäden verantwortlich sind.

Grundnahrungsmittel wie Getreide und Fleisch enthalten nur wenige der Freien-Radikal-Fänger, so dass sie oftmals Mangelware im Körper sind. Eine größe Verfügbarkeit ist dagegen in Obst, Früchten, Gemüse, Nüssen und auch insbesondere in Chia Samen vorhanden.

blank-body Mehr Infos zu Antioxidantien.

 

 

4 Mal mehr EISEN enthalten als Spinat.

Spinat
(Foto: © w.r.wagner / PIXELIO)

 

Eisen ist für den Transport von Sauerstoff im Körper verantwortlich und ist an der Bildung von Hormonen und Botenstoffen beteiligt.

Außreichend verfügbares Eisen sorgt für anhaltende Energie und schützt das Immunsystem.

Bei einem Mangel an Eisen kann es dagegen zu Beeinträchtigungen der psychischen und physischen Leistungsfähigkeit kommen.

blank-body Mehr Infos zu Eisen.

 

 

3 Mal mehr BALLASTSTOFFE enthalten als Hafer.

Hafer
(Foto: © Mamas-Hausmittel.de / PIXELIO)

 

Balaststoffe wirken positiv auf die Verdauung, unterstützen bei der Gewichtsregulation und halten Blut- und Zuckerwerte im Normalbereich.

Im Darm absorbieren Ballaststoffe Wasser und regen die Darmperistaltik an, wodurch die Verdauung beschleunigt und vereinfacht wird.

Die Darmflora wird günstig beeinflusst, da die wichtigen, guten Darmbakterien sich dann besonders gut vermehren, wenn genügend Ballaststoffe vorhanden sind.

blank-body Mehr Infos zu Ballaststoffen.

 

 

6 Mal mehr KALZIUM enthalten als Milch.

Milch
(Foto: © Thorben Wengert / PIXELIO)

 

Kalzium trägt dazu bei, dass Knochen und Zähne gesund bleiben.

Der Mineralstoff sorgt auch für eine normale Funktion der Muskeln, unterstützt die Blutgerinnung und den Stoffwechsel.

Ein Mangel hingegen kann zu Osteoporose, Rachitis, Muskelschwäche und Augenproblem führen.

blank-body Mehr Infos zu Kalzium.





Chiasamen ist eines der wenigen natürlichen Nahrungsmittel, das alle 8 essentiellen Aminosäuren enthält. Darüber hinaus ist es reich an Vitaminen und Mineralstoffen.

Aminosäuren

  • L-Isoleucin
  • L-Leucin
  • L-Lysin
  • L-Methionin
  • L-Phenylalanin
  • L-Threonin
  • L-Tryptophan
  • L-Valin

Vitamine

  • Der Gruppe A
  • Niacin
  • Thiamin
  • Riboflavin
  • Folsäure

Mineralstoffe

  • Kalzium
  • Phosphor
  • Kalium
  • Zink
  • Kupfer
  • Natrium
  • Antioxidantien
Chiasamen ist eines der wenigen natürlichen Nahrungsmittel, das alle 8 essentiellen Aminosäuren enthält. Darüber hinaus ist es reich an Vitaminen und Mineralstoffen.

Aminosäuren

  • L-Isoleucin
  • L-Leucin
  • L-Lysin
  • L-Methionin
  • L-Phenylalanin
  • L-Threonin
  • L-Tryptophan
  • L-Valin

Vitamine

  • Der Gruppe A
  • Niacin
  • Thiamin
  • Riboflavin
  • Folsäure

Mineralstoffe

  • Kalzium
  • Phosphor
  • Kalium
  • Zink
  • Kupfer
  • Natrium
  • Antioxidantien


Welche Wirkungen haben Chiasamen auf die Gesundheit?

Chiasamen sind überaus reich an Vitalstoffen und dienen als Lieferant für lang anhaltende Energie und Kraft. Bedingt durch das Quellverhalten stellt sich schnell ein natürliches Sättigungsgefühl ein.

Chiasamen
(Foto: © Denise / PIXELIO)

 

Omega-3 (Alpha-Linolensäure) trägt zu einem normalen Cholesterin-Blut-Wert bei.

Proteine fördern die Zunahme von Muskelmasse und tragen zur Erhaltung der Knochen bei.

Kupfer unterstützt den geregelten Energiestoffwechsel und trägt zur normalen Funktion des Nerven- und Immunsystems bei.

Magnesium wirkt positiv auf die Muskelfunktion und den Erhalt der Knochen und Zähne. Auch bei Kopfschmerzen und Migräne kann Magnesium hilfreich sein.

Mangan fördert die Bindegewebsbildung und schützt Zellen vor oxidativem Stress.

Molybdän trägt zur normalen Verstoffwechslung schwefelhaltiger Aminosäuren bei.

Phosphor unterstützt ebenfalls die normale Funktion der Zellmembran und die Erhaltung von Knochen und Zähnen.

 

  • Des Weiteren enthalten Chiasamen zahlreiche für den Körper wichtige Vitamine, darunter Vitamine der Gruppe A, Niacin, Thiamin, Riboflavin und Folsäure.
  • Das Verdauungssystem wird durch die hochwertigen Ballaststoffe unterstützt und Gifstoffe sowie Schlaken werden schneller ausgeschieden.


Chiasamen Nebenwirkungen

Haben Chiasamen Nebenwirkungen? Besser gefragt, kann es beim oder nach dem Verzehr von Chiasamen zu unerwünschten Wirkungen kommen?


Wichtig

Chiasamen senken den Blutdruck und verdünnen das Blut. Daher ist es ratsam, dass Menschen mit beeinträchtigtem Herz-Kreislauf-System vor Anwendung zunächst einen Arzt konsultieren. Gleiches gilt für Personen, die regelmäßig Medikamente einnehmen, insbesondere solche zur Blutverdünnung (auch Aspirin).


Zu beachten

Auf jedes Lebensmittel kann in unterschiedlicher Ausprägung und Intensität allergisch reagiert werden. Zu möglichen Überempfindlichkeitsreaktionen zählen u.A. Unwohlsein und Magenbeschwerden.


Dosierung

Die empfohlene Tageshöchsteinnahme von 15 Gramm für Erwachsene sollte nicht überschritten werden.


Wie schmecken Chiasamen?

Kurze Antwort

Sie schmecken nach Nichts, sind völlig geschmacksneutral.


Etwas längere Antwort

Während Chiasamen tatsächlich keinen eigenen Geschmack haben, können sie durchaus die Geschmacksstoffe anderer Lebensmittel aufnehmen. Lässt man sie z.B. in Kokosmilch quellen, nehmen die Samen den leckeren Geschmack der Kokosnuss an.

Auch kann man Chiasamen zusammen mit anderen Lebensmitteln kochen, braten und backen, was je nach Zutaten zu unterschiedlichem Geschmack führt. Hier findest Du einige interessante Rezepte mit Chiasamen.


Wie lange sind Chiasamen haltbar?

Kurze Antwort

Ewig


Etwas längere Antwort

Chiasamen können nicht „schlecht“ werden, es sei denn, sie werden unsachgemäß aufbewahrt und sind über einen längeren Zeitraum Feuchtigkeit ausgesetzt, dann können sie schimmeln. Daher sollten Chiasamen nach Öffnung der Verpackung trocken gelagert werden.

Immer häufiger werden Chiasamen inzwischen auch in Dosen verkauft (z.B. von joy.foods), die sich dann natürlich ausgezeichnet für die Aufbewahrung eignen. Bei Verpackungen empfiehlt es sich die Samen nach Anbruch im Einmachglas oder Ähnlichem aufzubewahren.

Bereits verarbeitete Chiasamen, z.B. als Chia Gel, sollten innerhalb von einer Woche verzehrt und im Kühlschrank gelagert werden.


Kann man Chiasamen roh essen?

Chiasamen können roh, gekocht, gebacken, gebraten und auf jede sonstige, erdenkliche Zubereitungsweise konsumiert werden. Dabei ändert sich der Geschmack, die Wirkung und unter Umständen die Verträglichkeit der Chiasamen.


Geschmack

Rohe Chiasamen schmecken nach gar nichts – sind geschmackneutral und eignen sich damit für die Verwendung in zahlreichen Rezepten. Gekocht und gebraten schmecken Chiasamen leicht nach den mitverwendeten Zutaten.


Wirkung

Werden Chiasamen roh gegessen, so setzen die Samen im Magen Flüssigkeit an und quellen bis zum 12-fachen Volumen ihrer ursprünglichen Größe auf. Dazu wird empfohlen, alle 30 Minuten ein kleines Glas Wasser zu trinken. So entsteht ein lang anhaltendes Sättigungsgefühl.

Nicht-roh (z.B. auch als Chia-Gel oder Pudding) sind die Samen bereits aufgequollen und setzen keine weitere Flüssigkeit mehr an, sättigen aber ebenfalls.


Verträglichkeit

Einige Konsumenten berichten von Übelkeit nach dem Verzehr von rohen Chiasamen. Meist liegt die Ursache darin, dass eine zu große Menge Chiasamen verzehrt worden ist und diese dann im Magen große Mengen Flüssigkeit aufnehmen. Vergleichbar ungefähr mit dem Effekt einer zu schnell getrunkenen Flasche Wasser, macht zwar satt, aber verursacht auch kurzzeitig etwas Unwohlsein.




Lizenz-Informationen u.A. zu verwendeten Graphiken im Titelbild (Hintergrund).
Die hier auf der Seite verwendeten Bilder stammen teilweise von PIXELIO.

Datenschutzhinweis | Impressum
© 2014-2017 ChiaWelt.info